Rindfleisch

Galloways und seit 2017 auch Aubrac sind unsere Rassen, von denen wir zartes und gesundes Weidefleisch erzeugen. Beide Rassen stammen ursprünglich aus rauhen Klimazonen und gelten als Robustrinder. Wir halten unsere Tiere von April bis November auf unseren Weiden. Ab Dezember kommen sie dann in unseren 2015 neu erbauten Offenstall. Zu fressen bekommen sie das ganze Jahr nur Gras. Entweder frisch von der Weide oder im Winter konserviert als Heu oder Graspellets. Durch gesundes Futter, sauberes Wasser und die Zeit, in Ruhe heranzuwachsen erhalten wir ein zartes und bekömmliches Fleisch. Unsere Tiere werden erst mit 2-2,5 Jahren geschlachtet. Sie bleiben die ersten 10 Monate bei Ihren Müttern und erhalten dadurch die notwenige Milch und Zuwendung die sie benötigen. Das alles macht den Eigengeschmack des Fleisches aus. Es enthält einen hohen Anteil an Omega 3-Fettsäuren.






Schweinefleisch

Unser Schweinefleisch beziehen wir momentan vom Biolandhof Heiner Bunz aus Goggenbach. Der Betrieb wirtschaftet nach Bioland-Richtlinien, d.h. die Schweine haben jederzeit Zugang an die frische Luft , mehr Platz, Stroheinstreu und  gutes Bio-Futter. Die Tiere leben länger, was zu einer Qualitätssteigerung des Fleisches beiträgt, da das Fleisch langsam gewachsen ist. Bis Januar 2018 hatten wir unsere eigenen Schweine. Aufgrund der bevorstehenden Schweinepest haben wir uns dazu entschlossen, vorerst damit aufzuhören. Wir liegen in einem dicht bewaldeten Gebiet, mit einem hohen Wildschweinbesatz. Die Ansteckungsgefahr ist somit höher. Sollte eine bauliche Lösung für das Problem gefunden werden, werden wir wieder unsere eigenen Schweine halten.